Schriftgröße:
Zeche gemalt
Buntstifte
Pinsel

Stabilisierung und Wiedereingliederung für Alleinerziehende in Marl

Seit dem 01.04.2014 werden 20 Alleinerziehende auf dem Gelände der "Alten Schmiede" betreut. Derzeit handelt es sich überwiegend um weibliche Teilnehmer.

Haushalte von Alleinerziehenden sind in Deutschland am stärksten von Armut betroffen. Verunsichert durch die gesellschaftlichen Anforderungen, sich einerseits besonders gut um die Kinder zu kümmern, anderseits den Lebensunterhalt selbstständig zu sichern, werden sie im Alltag oft von zwiespältigen Gefühlen begleitet. Gerade Alleinerziehende mit niedrigem oder ohne Schulabschluss oder/und mit Migrationshintergrund resignieren vor diesen Anforderungen, da ihnen die notwendigen Ressourcen fehlen.

Grundsätzlich ist bei den Alleinerziehenden eine hohe Motivation zu erkennen, diese Hürden anzugehen. Lediglich eine helfende Hand fehlt häufig. Die vorhandene Arbeitsmotivation zu fördern und den Neigungen und Fähigkeiten entsprechend zu lenken, ist ein Teil der Aufgaben unserer Mitarbeiterinnen in dieser Maßnahme. Zusätzlich zur Hilfe bei der Orientierung auf dem Arbeitsmarkt und der Erstellung von aktuellen Bewerbungsunterlagen, können die Teilnehmenden in „Workshops“ ihre hauswirtschaftlichen Kenntnisse und Heimwerker-Fähigkeiten verbessern. Über das Erstellen von Haushaltsbüchern, richtiges Planen und Einkaufen von Lebensmitteln, Ausprobieren von Rezepten, Ausführung der ein oder anderen kleinen Reparatur oder Renovierungsarbeit sowie Kennenlernen kreativer Beschäftigungsmöglichkeiten für die Freizeit zeigen wir Möglichkeiten auf, besser mit den Anforderungen im Alltag zu Recht zu kommen. 

Wenn Sie gerne an einer unserer Maßnahmen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Fallmanager des Jobcenters.

Kontakt

Alte Schmiede

Lipper Weg 13

45770 Marl

(02365) 20 5 22 13

Ansprechpartner